Katja Sudings Teilnahme am Hoffman Seminar als der Life Changer in ihrem Buch Reißleine

Teilnehmerstimmen

In meinem Buch Reißleine schreibe ich von einem Seminar, das ich als echten Life Changer betrachte – ein Freund hatte es mir ans Herz gelegt. Auch er erfuhr durch diesen Prozess – das Hoffman Seminar – eine grundlegende Neuorientierung für seinen Leben!

 

Warum war das Hoffman Seminar ein solcher Life Changer?

Ich hatte mir meinen beruflichen Traum erfüllt und war höchst erfolgreich. Die politische Arbeit machte mir große Freude. Im Grunde war ich dort angekommen, wo ich immer hinwollte.

Trotz allem war ich an einem Punkt angekommen, an dem ich nicht mehr konnte und die Reißleine ziehen musste. Mein Körper hat sich mir plötzlich versagt und mir klargemacht, dass es so keinen Meter mehr weiter geht. Bis dahin hatte ich über viele Jahre verdrängt, wie ich mich fühle und einfach weiter funktioniert.

Die Arbeit mit meinem Inneren Kind im Hoffman Prozess hat mir die Augen dafür geöffnet, dass ich alten Mustern aus meiner Kindheit unbewusst gefolgt bin, um endlich für das, was ich bin und was ich kann, gesehen zu werden. Meine Strategie, um gesehen zu werden, war Leistung weit über meine Grenzen hinaus, bis zur völligen Erschöpfung.

Dass ich meine Arbeit auch mit Freude und Leichtigkeit tun und mein Leben so gestalten kann, dass ich darin auch als Mensch einen Platz habe, hatte ich lange nicht mehr erlebt…und bin nun auf dem Weg, es wieder zu lernen.

Mein Leben hat sich grundlegend verändert. Ich bin nicht mehr getrieben, ohne jemals anzukommen, sondern gestalte mein Leben bewusst nach meinen Wünschen und Ideen. Es ist so viel reicher und bunter geworden. Und ich habe eine Ahnung davon, was noch alles auf mich wartet!

Hoffman Institut

Das Hoffman Institut

1987 startete das Hoffman Institut in Deutschland – seither haben viele tausend Menschen den Hoffman Prozess durchlaufen und danach ihr Leben neu in die Hände genommen.

Die persönliche Standortbestimmung als Basis des Hoffman Seminars zur Persönlichkeitsentwicklung

Der Hoffman Prozess oder auch Hoffman Seminar gehört weltweit zu den wirkungsvollsten Seminaren zur Persönlichkeitsentwicklung und wird in 16 Ländern angeboten.

Das Seminar beginnt mit einer Standortbestimmung, in der die Teilnehmer ihr Leben betrachten:

  • Wie glücklich und zufrieden bin ich?
  • Wie erfüllt ist meine Partnerschaft?
  • Wie ist das Verhältnis zu meinen Kindern?
  • Wie erfolgreich bin ich in meinem Beruf, und wieviel Freude und Erfüllung finde ich darin?
  • Wie sehr liebe und schätze ich mich selbst?
  • Wie gut gelingt es mir, mein Leben nach meinen Wünschen und Vorstellungen zu gestalten?
  • Wie ist mein Verhältnis zu meinem Körper?
  • Wie gut kann ich meine Gefühle wahrnehmen und ausdrücken?
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die emotionalen Prägungen der Kindheit werden im Hoffman Seminar erfahrbar

Es wird schnell sichtbar, dass sich Lebensthemen wiederholen und immer wieder verhindern, dass wir unser Leben erfüllend gestalten. Bei Betrachtung unserer Geschichte verstehen wir, dass die emotionalen Prägungen unserer Kindheit so wirksam sind, dass sie unser Leben noch im Erwachsenenalter steuern.

Selbst wenn wir das alles im Kopf verstanden haben, gelingt es meist nicht, etwas daran zu ändern, denn das Denken kann das Fühlen nicht korrigieren. Im Hoffman Prozess arbeiten wir daher größtenteils auf der emotionalen Ebene und machen neue Erfahrungen, die die alten überschreiben können. So lösen sich alte Muster auf.

Ein klassisches Muster für emotionale Prägung in der Kindheit

Wer beispielsweise in der Kindheit die Erfahrung gemacht hat, unwillkommen zu sein und abgelehnt zu werden, wird im Erwachsenensein immer noch Angst vor Ablehnung haben und sich gute Kompensationsstrategien dafür geschaffen haben. Ändern können wir das nicht, indem wir es verstehen, sondern indem wir uns in Situationen hineintrauen, die wir sonst vermieden hätten und eine neue Erfahrung machen: ich bin willkommen. Die Menschen freuen sich, dass ich da bin.

Der Hoffman Prozess folgt einer in sich schlüssigen, fein abgestimmten Struktur und wird von hervorragend ausgebildeten und erfahrenen Trainern durchgeführt. Die Teilnehmer werden mit zahlreichen Werkzeugen ausgestattet, um gut vorbereitet zu sein für die Zeit nach dem Seminar und für die Integration ihrer Erfahrungen.

Katja Suding Erfarhungsbericht Hoffman Seminar

Katja Sudings Erfahrungsbericht zum Hoffman Seminar in „Reißleine“

Buchcover Katja Suding Reißleine - Hoffman Seminar als Life ChangeKatja Suding beschreibt im Kapitel „Das Seminar“ im Detail, wie sie sich auf das Hoffman Seminar vorbereitet hat. Sie weiß, dass sie sich nun auf 8 Tage „digital detox“ einzustellen hat – also meldete sie sich bei der Familie, ihren Freunden und im Büro ab.

Bevor Katja Suding sich auf den Weg zum Seminarort Gut Sedlbrunn machte, sprach sie mit ehemaligen Teilnehmern des Hoffman Seminars. Sie berichteten ihr davon, dass sie mit den Erfahrungen aus dem Hoffman Seminar viele negative Verhaltensmuster ablegen konnten und sie noch heute glücklich darüber sind. Ein Satz prägte sich ihr ein, den sie immer wieder von Teilnehmern hörte – „es sei das größte Geschenk, das ich mir je gemacht habe“.

Wissenschaft und Forschungsergebnisse zum Hoffman Seminar

Vom Ablauf des Hoffman Seminars erfuhr sie kaum etwas – ihr wurde geraten, sich auf das Wagnis vollkommen einzulassen. Katja Suding versucht all die erhaltenen Informationen und Aussagen zu sortieren, wie beispielsweise: das Überraschungsmoment sei wichtig, oder, alles habe einen Sinn, auch, wenn er sich im ersten Moment nicht erschließt. Zudem beschäftigt sie sich im Internet mit den wissenschaftlichen Studien und Forschungsergebnissen der Methodik und Wirkung des Hoffmann Seminars (z. B. University of California 2006, Kennedy School of Government in Harvard).

Das Erkennen der eigenen negativen Muster der Kindheit

Dabei stellt Katja Suding fest, dass das Hoffman Seminar ein Prozess der Persönlichkeitsentwicklung ist, bei dem es darum geht „negative Muster, die in der frühen Kindheit gelernt wurden, meist in der Beziehung zu den Eltern, zunächst zu erkennen.“ Diese Muster so schreibt Katja Suding – haben große Auswirkungen auf uns auch weit nach der Kindheit Sie lassen uns Dinge tun, die in der Vergangenheit begründet liegen und daher mit den Vorstellungen und Zielen, die wir als Erwachsene haben, oft nichts zu tun, ihnen sogar entgegenstehen können. Damit hindern Muster uns oft an einem leichten, glücklichen und zufriedenen Leben, sie belasten uns oder treiben uns an den falschen Stellen an.“ Mit dem Erkennen der erlernten Muster ist der Weg aber noch nicht zu Ende – jetzt geht es darum, sich von diesen Mustern zu lösen und zu befreien, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ohne auf alte Muster zu reagieren!

Lange fühlte sich Katja Suding in der Kindheit mit all ihren Talenten und Fähigkeiten nicht von ihren Eltern gesehen und wahrgenommen. Sie kompensierte diese mangelnde Wahrnehmung in dem sie sich besonders anstrengte alles gut und richtig zu machen, erfolgreich zu sein! Diese Konditionierung prägte sie noch im Erwachsenenalter und daher habe sie „noch als Erwachsene um Sichtbarkeit und Anerkennung gekämpft. Also verausgabe ich mich regelmäßig.“

Katja Suding begibt sich auf die Suche nach ihrem inneren Kind – nachdem ihr bewusst geworden ist, dass ihr inneres Kind immer noch auf der Suche nach Aufmerksamkeit und Anerkennung ist und sie regelmäßig in die Überforderung treibt. Verlernt zu haben, was gut für einen ist und sich dadurch sich nicht wirklich selbst wahrzunehmen, treibt Katja Suding an, denn „mir sind Achtsamkeit und Wertschätzung für mich selbst abhandengekommen.

Erfahrungen mit dem Hoffman Seminar

Hoffman Seminar Gut Sedlbrunn Angekommen auf Gut Sedlbrunn, dem Veranstaltungsort des Hoffman Seminars, begegnet sie einer Gruppe von Teilnehmern aus Hamburg, die sie erkennen – Katja Suding bemerkt das an ihren Blicken. Sie fühlt sich unwohl, Unbehagen macht sich breit, weil sie nicht in der Rolle der Politikerin wahrgenommen werden möchte. Aber dieses Gefühl löst sich nach den ersten Gesprächen mit den Seminarteilnehmern auf, denn

„Wir alle sind hier, weil wir etwas in unserem Leben verändern wollen. Es ist völlig egal, wer wir sind und was wir beruflich machen.“

Im Detail geht Katja Suding nicht auf den Ablauf des Hoffman Seminars ein, auch aus Rücksicht, als Laie ohne therapeutische Ausbildung, die richtigen Worte über das Erlebte zu finden.

Das innere Kind

In ihrem Buch Reißleine schreibt Katja Suding im Kapitel „Das Seminar“: „Ich nehme intensiven Kontakt zu meinem inneren Kind  auf, das oft in mir wütet und tobt, lerne es besser kennen.“ Als eifersüchtig, trotzig und beleidigt lernt sie ihr inneres Kind kennen und findet im Seminarverlauf heraus, was es braucht, um mit ihm Frieden zu schließen. In ihrer Seminarmappe notiert Katja Suding ein Versprechen, das sie ihrem inneren Kind gibt, „ich werde dich sehen und wertschätzen, liebe kleine Katja, mit Deinen Talenten, Bedürfnissen, Wünschen und Fähigkeiten. Ich werde Dich unterstützen und Dich fördern. Du wirst gesehen, Du brauchst Dich dafür nicht so zu verausgaben. Du musst dafür nicht so viel Druck aushalten und nicht so vieles vernachlässigen oder aufgeben, was Dir wichtig ist.

Mit beiden Beinen auf der Erde, festverankert im Hier und Jetzt fühlt sich dieses Versprechen kraftvoll und energiegeladen an. In dieser Situation erkennt Katja Suding, dass in ihr der Mut aufkommt „so zu sein, wie ich wirklich bin. Und nicht, wie ich immer geglaubt habe, sein zu müssen.

Das Hoffman Seminar als Katja Sudings Life Changer

Das Hoffman Seminar war einschneidend für Katja Suding – sie nennt es einen „Life Changer“ – ein Schritt hin zu etwas Neuem. „Ich habe mich von dem befreit, was mich belastet.“ Dem Ruf des Herzens folgend.

Heute fühle sie sich stärker für ihr Leben verantwortlich als je zuvor und empfindet darin keine Last und Schwere. Ganz im Gegenteil – Erleichterung und Freude – „Selbst für mein Leben verantwortlich zu sein bedeutet, es so zu leben und gestalten zu können, wie ich es möchte.“

Katja Suding im Interview Reissleine

Weiterführende Links

Katja Suding Reißleine - Podcast Interview

Elke Menzel, Institutsleitung des Hoffman Instituts Deutschland, erklärt die Intention, den Fokus und die Zielgruppe des Hoffman Seminars. Das Hoffman Seminar wird in Deutschland seit über 30 Jahren erfolgreich angeboten. Weltweit haben inzwischen mehr als 100.000 Teilnehmer das Seminar besucht.

zum Interview
Katja Suding Reißleine als Hörbuch

Auf Spotify ist das Buch „Reißleine“ von Katja Suding als Hörbuch erhältlich.
In Kapitel 85 spricht Katja Suding über das Hoffman Seminar.

zum Hörbuch
Katja Suding Reissleine Buch

Katja Suding spricht bei Lanserhof – Gesundheitspodcast „Forever Young“, welchen Beitrag u.a. das  Hoffman Seminar zu ihrem Life Change geleistet hat.

zum Podcast
Katja Suding Reissleine Buch

Katja Suding, Absolventin des Hoffman Prozesses, erzählt in ihrem Buch ‚Reißleine‚, was die Politik mit ihr gemacht hat, warum sie ausgestiegen ist, durch welche Täler sie auf dem Weg zurück zu sich selbst gegangen ist, und wie sich ihr Leben fortan entfaltet. Ehrlich, ungeschönt, mitreißend.

zur Buchvorschau
Hoffman Prozess im STRIVE Wirtschaftsmagazin

In der Ausgabe 01/22 des STRIVE Magazine erzählen die Hoffman-Absolventen Michael Trautmann und Björn Maronde sehr persönlich von ihren Erfahrungen im Prozess. Dieser Artikel gibt einen überzeugenden Einblick in die Arbeit des Hoffman Instituts.

zum Artikel

Hoffman Seminar – nächster Termin

20.08. – 26.08.2022

Zur Anmeldung

Haben Sie Fragen? Informieren Sie sich persönlich und vereinbaren Sie einen kostenlosen Telefontermin mit einem unserer Trainer:

Telefonnumer Hoffman Seminar +49 8151 – 965 90 50

Telefonnumer Hoffman Seminar info@hoffman-institut.de