Hoffman Magazin

Paarbeziehung

Gleichgewicht in der Beziehung – Beziehung im Gleichgewicht

Warum finden sich oft Paare, von denen einer ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Nähe und der andere ein ebenso starkes Bedürfnis nach Freiheit und Unabhängigkeit hat? Und warum ist dieses Thema ein Dauerbrenner in vielen Beziehungen?

Unbewusst wird zu Beginn einer Beziehung festgelegt, wer für das Thema Bindung und wer für das Thema Autonomie zuständig ist. Im Laufe der Zeit führt die Unterschiedlichkeit der Rollen oft zu Konflikten, wenn das Gleichgewicht zwischen den sehr verschiedenen Bedürfnislagen immer wieder ausgefochten wird. Diese Auseinandersetzung macht die Paardynamik aus und die Beziehung reift dadurch, dass das Paar auf immer wieder neue Weise das Gleichgewicht herstellt und sich neu findet. Gelingt das nicht, leiden beide Partner daran und möglicherweise scheitert die Beziehung.

Unser Beziehungsverhalten ist geprägt von unseren frühen Erfahrungen der Kindheit. Ob wir in der Kindheit Eltern hatten, die uns so nahe waren, dass wir das Gefühl hatten, kaum mehr atmen zu können und uns für ihre emotionalen Bedürfnisse benutzt haben, oder ob unsere kindlichen Bedürfnisse nach Nähe und Geborgenheit nicht beantwortet wurden – wir haben ein bestimmtes Beziehungsmuster mit ihnen gelernt. Und wir lernten, darauf zu reagieren und damit umzugehen: entweder mit Schutz oder mit dem Gefühl, nicht genug zu bekommen. Es können auch emotionale Verletzungen aus der Kindheit sein, die sich traumatisch ausgewirkt haben und verhindern, dass wir uns auf Nähe einlassen – aus Angst, wieder verletzt zu werden. So begegnen sich in einer Beziehung erwachsene Menschen, doch mit allen ihren kindlichen Prägungen. Diese können sich verändern und heilen, wenn wir sie uns bewusst machen und die Verantwortung dafür übernehmen.

Im Hoffman Seminar setzen wir uns sehr intensiv mit den emotionalen Prägungen aus der Kindheit und deren Auswirkungen im erwachsenen Leben auseinander. Als „Erfahrungslernen“ gehen wir Schritte, mit denen wir den Schrecken der alten Erfahrungen wandeln und lernen, als erwachsene, souveräne Menschen zu agieren.

Die Klärung der eigenen Geschichte ist im Grunde die Grundlage jeder wirksamen Persönlichkeitsentwicklung. Darauf aufbauend sind wir in der Lage, ein selbstbestimmtes Leben aus der Kraft unseres Herzens zu führen. Und das trifft in ganz besonderem Maße auf unsere Beziehungen zu, die sich dann in ihr volles Potenzial entfalten können, wenn das Herz und nicht alte Verletzungen unser Tun steuern.

Weiterführende Links

Beziehung
Mitmenschen
Körperliebe
Entscheidung

Nächstes Hoffman Seminar

Di. 01.12. – Di. 08.12.2020

Zur Anmeldung

Haben Sie Fragen? Informieren Sie sich persönlich und vereinbaren Sie einen kostenlosen Telefontermin mit einem unserer Trainer:

Telefonnumer Hoffman Seminar +49 8151 – 965 90 50

Telefonnumer Hoffman Seminar info@hoffman-institut.de